Artelac® Pflichttexte

 

Artelac® /Artelac® EDO® (Arzneimittel)
Wirkstoff: Hypromellose. Artelac® Zusammensetzung: 1 ml Augentropfen enthält 3,20 mg Hypromellose. Sonstige Bestandteile: Cetrimid; Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph. Eur.); Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat; Sorbitol (Ph. Eur.); Natriumedetat (Ph.Eur.); Wasser für Injektionszwecke. Artelac® EDO® Zusammensetzung: 1 ml Augentropfen enthält 3,20 mg Hypromellose. Sonstige Bestandteile: Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph. Eur.); Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat; Sorbitol (Ph. Eur.); Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Horn- und Bindehäute (Trockenes Auge) durch Tränensekretions- und Tränenfunktionsstörungen infolge lokaler oder systemischer Erkrankungen sowie bei mangelndem oder unvollständigem Lidschluss, was sich z. B. in Augenbrennen, Fremdkörpergefühl und Lichtscheu bei Wind, Hitze und Ermüdung äußern kann. Artelac®: Zur Benetzung und Nachbenetzung von harten Kontaktlinsen. Artelac® EDO®: Zur Benetzung und Nachbenetzung weicher und harter Kontaktlinsen. Artelac® EDO® ist – da es unkonserviert ist – insbesondere für Anwender geeignet, die konservierte künstliche Tränenersatzmittel nicht vertragen. Gegenanzeigen: Allergie gegen Hypromellose oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels. Nebenwirkungen: Artelac®: Selten Überempfindlichkeitsreaktionen am Auge. In sehr seltenen Fällen entwickelten Patienten mit ausgeprägten Hornhautschädigungen unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen Trübungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen. Artelac® enthält das Konservierungsmittel Cetrimid, das insbesondere bei häufiger Anwendung Reizungen des Auges (Brennen, Rötungen, Fremdkörpergefühl) hervorrufen und bei längerer Anwendung die Hornhaut schädigen kann. Sollten derartige Überempfindlichkeitsreaktionen oder Reizungen am Auge auftreten, unterbrechen Sie bitte die Behandlung und suchen Ihren Arzt auf. Patienten, die besonders empfindlich auf das Konservierungsmittel reagieren, wird der Wechsel zu Präparaten ohne Konservierungsmittel empfohlen. Artelac® EDO®: In sehr seltenen Fällen können lokale Unverträglichkeiten (Augenbrennen, -rötung, -jucken, Verschwommensehen) auftreten. In sehr seltenen Fällen entwickelten Patienten mit ausgeprägten Hornhautschädigungen unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen Trübungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen. Warnhinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Enthält Phosphate. Packungsbeilage beachten. Apothekenpflichtig.
Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH, Brunsbütteler Damm 165 – 173, 13581 Berlin (Stand Juli 2017)

 

Artelac® Complete (EDO/MDO), Artelac® Splash (EDO/MDO), Artelac® Lipids, Artelac® Rebalance, Artelac® NighttimeGel: Medizinprodukte.
Hersteller: Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH*, Vertrieb: Bausch & Lomb GmbH*

*Brunsbütteler Damm 165 /173, 13581 Berlin